Judo in Ellwangen
Judo in Ellwangen

Sportlerehrung der Stadt Ellwangen

Bei der Sportlerehrung der Stadt Ellwangen würde Nina Beerhalter die Silbermedallie durch Oberbürgermeister Karl Hilsenbeck verliehen. Luca Engelke und Marlena Gaugler erhielten jeweils Bronze für ihre Leistungen.

 

Prüfung zum Jahresabschluss

Zum Jahresabschluss fand in der Ellwanger Rundsporthalle noch eine Gürtelprüfung für die Kids statt. Sie legten eine gute Prüfung ab und zeigten den Prüfern Rudi Blumenschein und Patrick Knödler, was sie gelernt haben.
Den 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel) erreichten Amin Kolka, Silvan Grauf und Leander Kotte.
Über den 7. Kyu (gelber Gürtel) freuen dürfen sich Silas Drechsler, Liv Greb und Fabian Wannemacher.
Den 6. Kyu (gelb-oranger Gürtel) erreichte Adam Betzold.
Mit dem 5. Kyu (oranger Gürtel) graduiert wurden Lea-Marie Bucher, Luca Engelke sowie Eva-Timea Anders.

Gürtelprüfung

Unter den Augen der Prüfer Sven Albrecht (4. Dan) und Walter Helmschrott (1. Dan) legten 5 Ellwanger Judokas in 
der Rundsporthalle eine gute und erfolgreiche Gürtelprüfung ab.
Lorena Hahn und Jakob Bruder dürfen sich über den blauen Gürtel (2. Kyu) freuen. Den 3. Kyu (grüner Gürtel) erreichte Martin Schmidt. Mit dem 5. Kyu (oranger Gürtel) graduiert wurden Michael Gebhard und Tom Winterer.

Sommer-Gürtelprüfung

Vor kurzem fanden in der Ellwanger Rundsporthalle Gürtelprüfungen statt. Die Prüflinge waren gut vorbereitet und überzeugten den Prüfer Alfred Kohnle mit guten Leistungen.
Liv Greb darf sich über den weiß-gelben Gürtel freuen.
Den gelb-orangen Gürtel erreichten Eva Hanko und Tom Winterer.

Judokas erfolgreich in Kirchberg

3 Ellwanger Judokas nahmen erfolgreich am Gürtelfarbenturnier am 2. April 2017 in Kirchberg an der Murr teil.
 
Bei diesem Turnier spielen nicht nur das Alter und die Gewichtsklasse eine Rolle, sondern auch die Gürtelfarbe. Das schafft homogenere Leistungsklassen.
 
Tom Winterer konnte in seiner Klasse einen guten 2. Platz,
Jakob Bruder und Michael Gebhard in ihrer Klasse einen ebenfalls guten 3. Platz erringen.

Neue Trainerassistentinnen

Die Judoabteilung der DJK Elwangen hat jetzt im Damenbereich 2 neue Trainerassistentinnen. Lorena Hahn und Eva Hanko haben 4 Wochenendlehrgänge besucht, dabei Einblick in die neuesten Trainingsmethoden erhalten und danach die Prüfung mit Erfolg abgelegt.

Erfolgreiche Braungurtprufung

Die beiden Ellwanger Judokas Thomas Langholz und Mohamed el Maoula nahmen in Backnang am  Lehrgang zum 1. Kyu teil. Sie waren gut vorbereitet, legten unter den Augen von Christoph Nesper (5. Dan) und Andreas Schlegel (3. Dan) eine souveräne Prüfung ab und dürfen sich über den braunen Gürtel freuen.

Kids erfolgreich in Backnang

4 Ellwanger starteten bei den Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften u10 in Backnang. Bei diesem stark besetzten Turnier mit ungefähr 200 Judokas zeigte Adam Betzold dramatische Kämpfe. Er ließ sich von seinen Gegnern aus den Judohochburgen Sindelfingen, Esslingen und Backnang nicht beeindrucken, holte mehrere Rückstände wieder auf und konnte die Kämpfe gewinnen.

Er holte sich völlig verdient den 1. Platz in der Gewichtsklasse bis 26 kg. Da es das höchste Turnier in dieser Altersklasse ist, hat er das in seinem Alter maximal mögliche erreicht.

Für alle war es das erste Mal dass sie an einem solchen Turnier teilgenommen haben. Alle zeigten hervorragende Kämpfe.

Marlena Gaugler musste sich nur einer Steinheimerin geschlagen geben und wurde Zweite.

Matin Scheider und Fabian Wannemacher zeigten gute Kämpfe gegen erfahrene Gegner und erreichten den 3. sowie den 5. Platz.

 

Bezirkseinzelmeisterschaften 

Vor kurzem  trafen sich in der Ellwanger Rundsporthalle die Judokids aus dem Bezirk 2 des WJV zu den Bezirkseinzelmeisterschaften u10. Angereist waren 70 Jungs und 29 Mädchen aus 19 Vereinen, z.B. den Judohochburgen Backnang, Heubach und Steinheim/Murr sowie Heilbronn, Bietigheim,  Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen.
Ellwangen stellte 7 Teilnehmer, die sich alle gut geschlagen haben und sich für die Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften am 19.11. in Backnang qualifizieren konnten.
Martin Schneider konnte sogar den 1. Platz in seiner Gewichtsklasse erringen und ist somit Bezirksmeister. Den 2. Platz erreichten Marlena Gaugler und Adam Betzold.

Dritte wurden Amila Ahmatovic, Pascal Wannemacher, Fabian Wannemacher und der mit 22,6 kg leichteste und jüngste Kämpfer Quentin Brenner.

Dominiert wurden die Kämpfe von der Vereinen aus Heubach (8 Titel), Backnang (5 Titel) und Steinheim (5 Titel). Die Zuschauer sahen ein gut organisiertes Turnier mit schönen Kämpfen ohne nennenswerte Verletzungen.
 

 

Sommerprüfung

Bei 34°C im Schatten und 50°C in der Ellwanger Rundsporthalle auf der Gymnastikfläche fand

vor kurzem eine Judo-Gürtelprüfung statt. Alle Prüflinge waren gut vorbereitet und überzeugten

die Prüfer Alfred Kohnle, Patrick Knödler und Rudi Blumenschein.

Durch ihre sehr gute Leistungen stachen Franziska Brandner, Nazarij Chumak und Lea Wenczel heraus.

Folgende Prüflinge dürfen sich über ihre neu erworbenen Grade und Gürtel freuen:

 

          Brenner Quentin              8Kyu – weiß-gelb

          Chumak Nazarij               6.Kyu – gelb-orange

          Greb Nils                          6.Kyu – gelb-orange

          Ahmatovic Rijad               6.Kyu – gelb-orange

          Beerhalter Nina                7.Kyu – gelb

          Arth Leoni                         7.Kyu – gelb

          Brandner Franziska         7.Kyu – gelb

          Wenczel Lea                    7.Kyu – gelb

 

Blaugurtprüfung in Horb

Unter den Augen von Prüfer Jens Eggert (5. Dan) legten 4 Ellwanger Judokas in Horb am Neckar eine gute Gürtelprüfung zum 2. Kyu ab. Über den blauen Gürtel freuen sich Mohamed el Maoula, Vanessa Weimer, Yannick Koeters und Thomas Langholz.

Gürtelprüfung zum 4. Kyu

Dass Judo ein Sport ohne Altersgrenzen ist, hat die letzte Gürtelprüfung wieder eindrucksvoll gezeigt. Der 49 jährige Martin Schmid ist vor 2 Jahren über seinen Sohn zum Judo gekommen. Mit Fleiß und Ehrgeiz hat er nach kurzer Vorbereitungszeitvor den Prüfern Patrick Knödler und Walter Helmschrott eine gute Prüfung zum 4. Kyu (orange-grüner Gürtel) abgelegt. 

Württembergischer Jugendpokal in Ellwangen

Letzten Sonntag (25.10.2015) wurden in der Ellwanger Rundsporthalle die Kämpfe um den Württembergischen Jugendpokal für Vereinsmannschaften der Altersklasse u14 ausgetragen. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Abteilungsleiter Thomas Schaff, WJV Jugendleiter Wolfgang Sporer und Oberbürgermeister Karl Hilsenbek, selbst ehemaliger Judoka der DJK Ellwangen. In 5 Gewichtsklassen kämpften 6 Württemberger Vereinsmannschaften jeder gegen jeden, was folgende Tabelle ergab.

1. SC Sigmaringen

2. TSG Backnang

3. TSB Schwäbisch Gmünd

4. JZ Heubach

5. JC Kano Heilbronn

6. JV Nürtingen

Pokalsieger ist der SC Sigmaringen. Sie qualifizieren sich mit der TSG Backnang und dem TSB Schwäbisch Gmünd für die  Bundesjugendkämpfe am 7./8.11.2015 in Senftenberg (Brandenburg)

Zum Bericht des WJV

2 x Silber für die DJK Ellwangen

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Altersklasse U 10 am 18.10.2015 in Kirchheim/Teck, waren bei den Jungs zwei Judokas der DJK Ellwangen am Start. Elias Fürst und Nazarij Chumak erkämpften sich in einem starken Teilnehmerfeld jeweils die Silbermedaille. Für beide  war es das erste offizielle Turnier. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, begründet durch die neue und einzigartige Turnieratmosphäre, kamen die beiden immer besser in die Wettkämpfe hinein  und ließen Ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Sie sind durch diese Erfolge für die Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften am 22.11.15 in Besigheim qualifiziert.

Marlena Gaugler qualifiziert sich für die Nordwürttembergischen

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften  der Altersklasse U 10 am 18.10.2015 in Kirchheim/Teck, schnitt die jüngste  nun aktiv kämpfende Judoka der DJK Ellwangen Marlena Gaugler mit einem hervorragenden dritten Platz ab. Die 2008 geborene Marlena  musste sich bei Ihrer ersten offiziellen Turnierteilnahme nur Ihren Mitstreiterinnen aus den Judohochburgen Heubach und Backnang  geschlagen geben. Durch Ihre Bronzemedaille ist Sie für das höchste Turnier in dieser Altersklasse, die Nordwürttembergischen  Einzelmeisterschaften, die  am 22.11.15 in Besigheim stattfinden, qualifiziert.

Württembergische Meisterschaften in Ellwangen

In der Ellwanger Rundsporthalle fanden letzten Sonntag die Württembergischen Einzelmeisterschaften der Altersklasse u15 statt. Die Judoabteilung der DJK Ellwangen konnte sich dabei wieder als Veranstalter von bedeutenden Turnieren bewähren. 170  Mädchen und Jungs aus dem ganzen Land reisten an. Die Teilnehmer mussten sich zuerst bei den Bezirkseinzelmeisterschaften für die Nordwürttembergischen und dann bei den Nordwürttembergischen für die Landesmeisterschaften qualifizieren. So sah man durchweg gute Judokas. Dominiert wurden die Wettkämpfe dann von den großen Vereinen aus Esslingen,  Heubach, Backnang und Sindelfingen. Besonders erwähnenswert ist auch die hohe Flexibilität des Deutschen Roten Kreuzes, das die Betreuung des Turniers noch kurzfristig möglich machen konnte,  obwohl sie versehentlich auf den falschen Tag bestellt wurden. Sie waren auch stark gefordert Es gab viele Verletzungen und mehrere Krankenhauseinlieferungen. Am Sonntag den 25.10.2015 wird in Ellwangen der Württembergische Jugendpokal für Vereinsmannschaften ausgetragen.

Sommerprüfung in Ellwangen

Kurz vor der Sommerpause fand in der Ellwanger Rundsporthalle wieder eine Judo-Gürtelprüfung statt.

Alle Prüflinge zeigten dabei den Prüfern Walter Helmschrott, Patrick Knödler und Rudi Blumenschein ihr Können und legten eine gute Prüfung ab.

Judo ist ein Sport ohne Altersgrenzen. In dieser Prüfung standen wieder Erwachsene wie Lars Frankemöller, Martin Schmidt und  Joachim Häberle

den Jüngsten Leonie Arth und Adam Betzold mit ihren 8 und 7 Jahren gegenüber. Die beiden Youngsters zeigten mit Abstand die beste Prüfung zum 8.Kyu

seit langem. Erfreulich ist es auch, dass momentan viele Mädchen das Interesse an der Selbstverteidigung und somit am Judo entdeckt haben.

 

Die erreichten Grade und Gürtel:

Betzold Adam                            8.Kyu   (weiß-gelber Gürtel)

Arth Leonie                                 8.Kuy

Ostermann v. Roth Charlotte     8.Kyu

Brandner Franziska                   8.Kyu

Schumann Gina-Marie               8.Kyu

Wenzel Lea                                8.Kyu

Langholz Till                                7.Kyu   (gelber Gürtel)

Fürst Elias                                  7.Kyu

Wenig Rian                                 7.Kyu

Bruder Jakob                               5.Kyu   (oranger Gürtel)

Schmidt Martin                            5.Kyu

Häberle Achim                             5.Kyu

Hahn Lorena                                4.Kyu   (orange-grüner Gürtel)

Frankemüller Lars                       4.Kyu

Judo-Gürtelprüfung

In der Ellwanger Rundsporthalle fand vor kurzem wieder eine Judo-Gürtelprüfung statt.

Die 13 Prüflinge zeigten dabei dem Prüfer Rudi Blumenschein ihr Können.

Dass es im Judo keine Altersgrenzen gibt, zeigte diese Prüfung wieder eindrucksvoll.

Sowohl die mit ihren 7 Jahren jüngste Marlena Gaugler, als auch der 48-jährige Martin Schmidt

legten eine sehr sehr gute Prüfung ab.

Über den weiß-gelben Gürtel freut sich Marlena Gaugler.

Den gelben Gürtel errangen Nils Greb, Nazarij Chumak, Maren Richter, Kevin Freiheit, Noah Jähnig,

Lukas Langholz und Eva Hanko.

Den gelb-orangen Gürtel erreichten Felisa Gaugler, Lea Bucher, Rijad Ahmatovic, Achim Häberle und Martin Schmidt.

Prüfung zum 3. Kyu

Unter den Augen der Prüfer Peter Graf vom Judozentrum Heubach und Rudi Blumenschein (DJK Ellwangen) haben alle  6 Ellwanger Judokas eine gute Gürtelprüfung mit teils sehr guten Leistungen abgelegt. Über den grünen Gürtel freuen sich Mohamed el Maoula, Daniel Ebers, Vanessa Weimer, Janna Grupp, Markus Rief und Thomas Langholz.

Ole Bischof war in Ellwangen

Die Judoabteilung bedankt sich ganz herzlich bei Ole, für den informativen, anstrengenden und lustigen Lehrgang. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir dich bald mal wieder bei uns in Ellwangen begrüßen dürfen. Bedanken wollen wir uns auch bei Lars und Thomas, die das komplette Management unter sich hatten. Geile Idee, perfekte Durchführung.

Bericht Ole Bischof
Pressespiegel KW 42-14.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Ausschreibung Ole Bischof
Ausschreibung Ole Bischof.pdf
PDF-Dokument [387.7 KB]

1. Dan für Patrick Knödler und Vitalij Held

Mit Erfolg legten die beiden Judokas der DJK Ellwangen

am 20.07.2014 ihre Prüfung ab und tragen jetzt den schwarzen Gürtel.

Sie überzeugten in Esslingen die mit Jens Eggert, Andreas Morhardt

und Martin Etter hochkarätig besetzte Prüfungskommission.

Vorausgegangen war eine einjährige intensive Vorbereitung

mit mehrmaligem Training pro Woche.

Der 18jährige Patrick Knödler ist jetzt der jüngste Ellwanger

Judomeister und sicherlich einer der jüngsten überhaupt.

Prüfung bestanden!

Unsere Judokas:

Weiß-Gelb:    
  Nils Greb  
  Nazarij Chumak
  Leon Pidde  
  Rijad Ahmatovic
  Noah Jähnig  
  Jonas Wittek
  Rian Wenig  
  Elias Fürst  
  Kevin Freiheit
  Maren Richter
  Hannah Schlichtherle
  Eva Hanko  
Orange:    
  Lorena Hahn
     
  Erwachsene nicht auf dem Foto
Gelb:    
  Martin Schmidt
     
Orange:    
  Markus Rief  
     
Orange-Grün:  
  Thomas Langholz

absolvierten am 28.07 erfolgreich ihre Gürtelprüfung.

Rosenstein Pokal Turnier 2014

Vanessa Weimer,u15 bis 50 kg.

Verletzte sich im ersten Kampf am Handgelenk. Hat  trotzdem weiter gekämpft und hat nach 3 weiteren Kämpfen den fünften Platz erreicht.

 

Jakob Bruder, u18 bis 73 kg.

Hatte in seinem ersten offiziellen Turnier als gelb Gurt einen schweren Stand. Erreichte aber trotzdem noch den neunten Platz.

 

Mohamed-Ali El-Maoula, u18 bis 83 kg.

Hat schon mehr Erfahrung. Kam aus den Vorrundenkämpfen als Pool-Zweiter in der Finalrunde hier musste er sich dann aber doch der starken Konkurrenz geschlagen geben und erreicht einen guten dritten Platz.

Nordwürttembergische Judo Einzelmeisterschaften u12 in Ellwangen

Am Sonntag den 02.02.2014 trafen sich in der Ellwanger Rundsporthalle
die Judokids  zu den Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften u12.
Angereist waren ca. 70 Mädchen und 100 Jungs aus den Judohochburgen Backnang, Heubach, Esslingen, Sindelfingen, Stuttgart und Heilbronn.

Die Zuschauer sahen ein hervorragend organisiertes Turnier mit schönen Kämpfen ohne nennenswerte Verletzungen. Somit hat die DJK Ellwangen wieder mal bewiesen, dass sie hochkarätige Turniere veranstalten kann.

4 Ellwanger Kämpfer nahmen teil und haben sich gut geschlagen. Alle konnten sich für die Württembergischen Einzelmeisterschaften am 16.02.14 in Schwieberdingen qualifizieren. Monique Fleißner erreichte in der Gewichtsklasse –28kg Platz 5, Jens Frankemöller –29kg Platz 7, Luca Engelke –40kg Platz 3 und Benedikt Fröhlig –43kg Platz3.

Judo-Gürtelprüfung in Ellwangen

Am 29.01.2014 stand die erste Gürtelprüfung 2014 der DJK-SG  Ellwangen Judo-Abteilung  in der Rundsporthalle an.

Die Teilnelnehmer waren erfolgreich, haben bestanden und dürfen sich über ihre neu erreichten Kyu Grade freuen:

7. Kyu- Grad

Martin Schmidt

6.Kyu- Grad

Jakob Bruder

5. Kyu- Grad

Mattias Voss

David Kirchberger

Janik Wiedenhöfer

Maohamed-Ali El-Maoula wird Siebter

Bezirk 2 EM u12 in Besigheim

Jens Frankemöller, -28 kg; 3Ptz
Luca Engelke, - 40 kg; 3 Ptz 
Benedikt Frölig, - 43 kg; 2 Ptz
Matthias Hägele, 50kg; 3 Ptz
Monique Fleißner, -28kg; 3Ptz.
Alle haben sich für die NWEM am 02.02.14 in Ellwangen qualifiziert. 

Gute Leistung bei den Judo-Einzelmeisterschaften in Esslingen

Bei ihrem ersten Wettkampfstart bei der männlichen Jugend unter 18 Jahren erzielten Daniel Ebers und Maohamed-Ali El-Maoula gleich einen Wettkampferfolg bei den Nord-Württembergischen Einzelmeisterschaften.

 

Daniel startete in der mit 15 Kämpfern stark besetzten Gewichtklasse bis73kg. Er zeigte gute Kämpfe, musste sich aber dann doch den routinierteren  Kämpfern geschlagen geben und erreichte einen 9 Platz.

 

Mohamed-Ali hatte es doppelt schwer, er hat erst im November Geburtstag und  war so mit seinen noch 14 Jahren einer der Jüngsten bei den U18 Kämpfern. Auch startete bei ihm eine so große Anzahl von Kämpfern, dass in seine Gewichtsklasse bis 81 kg in zwei Vorrunden-Pools gekämpft werden musste. Mohamed zeigte aber durchwegs hervorragende Kämpfe und ging als Pool-Zweiter in die Finalrunde. Hier ging es dann noch einmal richtig zur Sache. Mohamed ließ sich aber nicht beirren und belegte einen guten dritten Platz. Dieser sicherte ihm auch die Teilnahme an den Landesmeisterschaften am 25. Januar in Backnang.

 

Kindersportgala 2013

Videos finden sie in der Sparte Videos.

Ein ausführlicher Bericht ist im Pressespiegel (KW49) zu finden.

Bezirkslehrgang in Ellwangen

Am 09.11.2013 fand der 2. Bezirkslehrgang Nord Württemberg in der Ellwanger Rundsporthalle statt. Von 13:00 bis17:30 gestaltete der Großmeister Wolfgang Schmid (6. DAN) einen interessanten und anspruchsvollen Lehrgang. Er unterrichte die unter anderem aus Backnang, Heubach, Bopfingen, Nürtingen, Schwäbisch Gmünd, sowie die Ellwanger Judokas in verschiedenen Stand und Bodentechniken. Von Tai Otoshi bis zu den verschiedenen Sangaku- Techniken konnten die Judokas einiges lernen. Die letzte Stunde wurden Randoris mit wechselnden Trainingspartnern durchgeführt. Manch einem Judoka wurde erneut bewusst, wie lange 4 Minuten sein können. Nach vier Stunden Lehrgang, entließ Schmid die 36 Teilnehmer in das wohlverdiente Wochenende.

BaWü Meisterschaften U17

Drei Ellwanger Judokas schaffen es bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften unter die besten Zehn.

 

Am Wochenende fanden in Backnang die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften im Judo der Altersklasse U 17 (Jahrgänge 1997, 1998, 1999) statt. Angetreten waren die besten Kämpfer aus dem ganzen Lande, unter anderem aus den Judohochburgen Esslingen, Züttlingen, Ravensburg, Karlsruhe, Tübingen und natürlich Backnang.

Für dieses Turnier qualifizieren konnten sich auch die drei Ellwanger Pascal Knödler, Mohamed el Maoula und Daniel Ebers. Sie erreichten alle äußerst achtbare Plätze unter den ersten Zehn in ihrer Gewichtsklasse.

Ellwanger Judoka haben die Qualifikation geschafft

Acht Judoka der DJK Ellwangen starteten am Sonntag, 22.09.13 auf den Nordwürttembergischen Meisterschaften der Jahrgange U 10 in Kirchberg a.d. Murr und U 15 in Backnang.

 

In der Altersklasse U 10 belegte Till Langholz in der Gewichtsklasse bis 27,6 kg den 5. Platz, sein Zwillingsbruder Lucas erreichte in der Gewichtsklasse bis 22,5 kg den 3. Platz. Bei den Mädchen belegte Felisa Gaugler in der Gewichtsklasse bis 33 kg den 5.Platz, Lea Bucher wurde 4. bis 32,3 kg. Für alle Wettkämpfer war dieses ihr erstes Turnier von diesem Format. Jens Frankemöller musste seinen Start krankheitsbedingt absagen.

 

In der Altersklasse U 15 startete Vanessa Weimer bis 46 kg. ihren ersten Kampf verlor sie über die volle Distanz nach Punkten, am Ende landete sie auf einem achtbaren 7. Platz.  Die Schwestern Janna und Zarah Grupp traten in den Gewichtsklassen bis 52 bzw. 48 kg an. Obwohl Janna ihren 1. Kampf durch einen Armhebel verlor, besiegte sie in ihrem 2. Kampf die Gegnerin durch einen Haltegriff. Sie wurde 3. Zarah kämpfte wacker, musste sich aber in einem starken Teilnehmerfeld geschlagen geben und wurde am Ende 7. Jan Schaff kämpfte in der Gewichtklasse bis 37 kg. 3 Kämpfe gewann er in gewohnter Manier recht schnell durch Ippon. In einem Kampf musste er sich seinem Gegner aus Möckmühl durch einen Armhebel geschlagen geben. Er erreichte somit den 3. Platz Janna Grupp und Jan Schaff haben sich durch ihre Platzierungen für die Württembergischen Einzelmeisterschaften qualifiziert.

 

Judo Bezirkseinzelmeisterschaften u10 in Ellwangen

Am Sonntag den 15.09.2013 trafen sich in der Ellwanger Rundsporthalle die Judokids aus dem Bezirk 2 des WJV zu den Bezirkseinzelmeisterschaften u10. Angereist waren 105 Kämpfer aus den Judohochburgen Backnang, Heubach und Steinheim/Murr sowie Heilbronn, Bietigheim/Bissingen Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen. Ellwangen stellte mit Lucas und Till Langholz, Jens Frankemöller und Jakob Fuchs 4 Teilnehmer. Die Zuschauer sahen ein hervorragend organisiertes Turnier mit schönen Kämpfen ohne nennenswerte Verletzungen. Die Titel gingen diesmal an die Judo-Eliten aus Heubach, Backnang und Steinheim. Die 4 Ellwanger konnten sich bei dem teils hochklassigen Teilnehmerfeld gut schlagen und erreichten alle einen erfreulichen 3. Platz in Ihrer Gewichtsklasse. Sie bekamen damit die Bronzemedaille und konnten sich für die am 22.09. stattfindenden Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften in Kirchberg/Murr qualifizieren. Für das leibliche Wohl war mit warmen Leberkäs und Saiten mit hausgemachten Kartoffelsalat sowie Kaffee und Kuchen ebenfalls bestens gesorgt.

Knödler-Duo stark in Heubach

Pascal und Patrick Knödler von der Judo-Abteilung der DJK Ellwangen haben beim hochkarätig besetzten Heubacher Rosensteinpokal erfolgreich gekämpft. Beide traten in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm an. Patrick Knödler verlor allerdings zwei Kämpfe unglücklich, konnte einen gewinnen und wurde am Ende Neunter. Pascal Knödler gewann seine ersten drei Kämpfe glänzend durch Ippon und stand damit im Finale, das er allerdings verlor und Zweiter wurde.

Weimer und Schaff bestehen Prüfung

Vanessa Weimer und Jan Schaff von der Judoabteilung der DJK Ellwangen haben bei einem Lehrgang in Horb ihre Prüfung zum nächsthöheren Kyu abgelegt. Lehrgangsleiter und Prüfer Jens Eggert (5. Dan) sowie Zweitprüferin Simone Hertweck-Reinhardt (1. DAN) waren mit den perfekt vorbereiteten Ellwanger Judokas sehr zufrieden. Die 17 Teilnehmer dieses Kyu-Lehrgang des Württembergischen Judoverbands (WJV) kamen aus Ellwangen, Leutkirch, Bleichstetten, Laichingen, Höfingen, Freudenstadt und Horb. Zu Beginn des Lehrgangs wurden im Rahmen des Aufwärmtrainings die Verhaltensweisen beim Randori, dem Übungskampf erläutert. Anschließend folgte die Unterweisung in das Prüfungsfach Kata und ein Technikprogramm. Vanessa Weimer darf nun den orangenen Gürtel, Jan Schaff den grünen Gürtel tragen.

Heldt hat die C-Lizenz

Vitalij Heldt von der Judo-Abteilung der DJK Ellwangen hat die Prüfungen zur Trainer-C-Lizenz Breitensport an der Landessportschule Tailfingen abgelegt. Heldt hatte zwar schon einen russischen Trainerschein, der jedoch in Deutschland nicht anerkannt wurde. Die Themen des Lehrgangs waren unter anderem das Training der konditionellen Fähigkeiten im Judo (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit), psychologische Wettkampfbetreuung, Videoanalysen, technisch-taktische Verhaltensweisen, Wettkampftechniken, Formen des Randori, Handlungskomplexe im Judo, Kumi Kata und Trainingsplanung. Heldt leitet nun montags das Kampf- und das Erwachsenentraining von 19 bis 22 Uhr auf der Gymnastikfläche der Rundsporthalle stattfinden. Abteilungsleiter Thomas Schaff gratulierte dem neu lizenzierten Trainer.

Thomas Schaff führt Judoabteilung

Bei ihrer Hauptversammlung hat die Judoabteilung der DJK Ellwangen einstimmig Thomas Schaff zu ihrem Abteilungsleiter gewählt. Er ist Nachfolger von Bernhard Knödler, der sich nach zehnjähriger Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung stellte. In seiner Antrittsrede stellte Schaff heraus, das sich Knödler in hervorragender Weise um den Verein verdient gemacht habe. Er sei durch seine Persönlichkeit und seine Kontakte ein Glücksfall für die Abteilung gewesen, und habe die Messlatte für seinen Nachfolger hoch gehängt. Bernhard sicherte dem neuen Abteilungsleiter seine volle Unterstützung zu. Die weitere Besetzung der Posten bereitete dann keine Schwierigkeiten. Alle Amtsinhaber stellten sich für weitere zwei Jahre zur Verfügung. So wurde Gertrud Blumenschein zur Kassiererin, Rudi Blumenschein zum Sportwart und Marianne Kohnle sowie Klaus Hahn zu Kassenprüfern gewählt.

Schaff bei Elite in Grafenau

In einer mit Elitekämpfern unter anderem aus Unterhaching, Großhadern, Freiburg, Sindelfingen und Karlsruhe besetzten Gewichtsklasse belegte Jan Schaff der DJK Ellwangen bei seiner ersten Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften in Grafenau/ Bayern am 20.10.12 einen hervorragenden neunten Platz. Nach einem nervösen Beginn konnte sich Schaff doch einige Male durchsetzen. Die Abteilung ist mit seiner Leistung sehr zufrieden. Die Trainingsmöglichkeiten- und Voraussetzungen der Ellwanger Judokas sind nicht mit den Möglichkeiten, die anderen teilnehmenden Vereine haben zu vergleichen. Beispielsweiße besitzen viele Dojos, das bedeutet die Matte ist immer aufgebaut und die Judokas haben die Möglichkeit zu einem täglichen Training. Aus diesem Grunde gratuliert die Abteilung Jan Schaff zu diesem achtbarem Erfolg.

Links:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Ellwangen Abt. Judo